herCAREER-Jobmatch ist die Matching-Plattform der herCAREER Messe, die Ihnen 365 Tage im Jahr zur Verfügung steht. Mit einer Anmeldung und Stellenausschreibung auf herCAREER-Jobmatch zeigen Sie potentiellen Kandidat:innen, dass Sie sich für Gleichstellung und Diversity einsetzen – eine Anforderung an Arbeitgeber, den immer mehr Beschäftigte haben, egal welchen Geschlechts. Das Matching ermöglicht eine vorurteilsfreiere Personalauswahl – Aussehen, Herkunft, Zertifikate von Bildungsinstitutionen oder Alter spielen beim Passungsabgleich keine Rolle. Da sich der herCAREER-Jobmatch vor allem auf die Passung von Kandidat:innen anhand ihrer Kompetenzen, Soft Skills und persönlichen Werte richtet, eignet sich die Plattform auch für Arbeitgeber, die offen für Quereinsteiger:innen sind. Auch wenn Sie nicht zu den großen Playern gehören, lohnt sich herCAREER-Jobmatch: Sobald die Stelle zu einer Kandidat:in passt, wird die eines kleineren Unternehmens ebenso als Match angezeigt wie die Stellen der Großunternehmen.

Das Matching erfolgt auf Grundlage der Angaben, die Sie im Jobmatch-Fragebogen für Arbeitgeber hinterlegt haben. Mit wenigen und spezifischen Angaben können Sie den Kreis der potentiellen Kandidat:innen eingrenzen. Ihre Angaben sind erst aktiv, wenn Sie das Matching am Ende einer Stellenanzeige aktivieren. Dem Jobmatch liegt ein Algorithmus zugrunde, der die Stellenbeschreibung im hinterlegten Fragebogen mit dem Profil der Kandidat:innen aus dem Talent-Pool der herCAREER abgleicht. Passende Kandidati:innen werden via E-Mail über den Match informiert. Sobald Kandidat:innen sich einloggen, können sie die Matching-Informationen einsehen, also warum ihr Profil zu einer Stelle passt. Die Kandidat:in hat jetzt die Möglichkeit sich über die von Ihnen hinterlegten Kontaktdaten oder den Link zum Bewerbermanagementsystem direkt zu bewerben und/oder ihr Profil für Sie freizuschalten, indem sie den Match annehmen. Wenn die Kandidat:in den Match annimmt, können auch Sie die Matching-Informationen einsehen und direkt mit der Kandidat:in Kontakt aufnehmen. Sie haben dann auch Zugriff auf den Lebenslauf und weitere Informationen, sofern die Kandidat:innen diese hinterlegt haben. Der herCAREER-Jobmatch matcht pro Werktag (Montag bis Freitag) maximal vier Kandidat:innen.

Sobald jemand ein Match annimmt, haben Sie vollen Zugriff auf das hinterlegte Profil der Kandidat:in – mit dem Lebenslauf und weiteren Referenzen, sofern die Kandidat:in diese hochgeladen hat. In ihrem Profil hat die Kandidat:in angegeben, wie sie angesprochen werden möchte. Sie können nun gegenseitig über die jeweils hinterlegten Kontaktmöglichkeiten miteinander Kontakt aufnehmen. Sollten Sie in der auf herCAREER-Jobmatch beschriebenen Stelle direkt auf Ihre Karrierewebseite oder auf ihr Bewerbermanagementsystem verlinkt haben, wird dies der Kandidat:in angezeigt. Die Bewerber:innen werden gebeten, bei ihrer Bewerbung auf herCAREER-Jobmatch Bezug zu nehmen.

Beim herCAREER-Jobmatch spielen die Kompetenzen die entscheidende Rolle dafür, dass der Matching-Algorithmus greift und passende Kandidat:innen für Ihre auf herCAREER-Jobmatch beschriebene Stelle identifiziert. Entscheidend sind also zunächst die Kompetenzen und erst in zweiter Linie, ob sich jemand diese durch Erfahrung im Lauf des Erwerbslebens, über Weiterbildung, autodidaktisch, über ein Studium oder eine Ausbildung angeeignet hat. So macht der herCAREER-Jobmatch auch Quereinstiege möglich, für die -mehr als 50 Prozent der Kandidat:innen im Talent-Pool der herCAREER offen sind.

Beim Matching steht zunächst immer das fachliche Match im Vordergrund. Zusätzlich können Sie aber aktiv Angaben zu den gesuchten Soft Skills und den persönlichen Werten machen. Dann gleicht der Algorithmus auch ab, ob die Kandidat:in neben der fachlichen Passung über eine kulturelle Passung verfügt. Möchten Sie die Soft Skills stärker gewichten als die fachlichen Kompetenzen, empfehlen wir Ihnen die „Magic Matches“.

Bei den Magic Matches kommt es zunächst nicht auf das fachliche und funktionale Kompetenzprofil der Kandidat:innen an. Die Passung zielt zunächst auf die Soft Skills und die persönlichen Werte ab. Es können sich ganz neue Matching-Vorschläge ergeben – und damit neue Potentiale für Ihr Recruiting. Wählen Sie diese Möglichkeit nur, wenn die fachliche Qualifikation keine Rolle spielt und Sie für alle Profile mit passenden Soft Skills und persönlichen Werten offen sind. Die Magic Matches sind mit keinerlei Kosten verbunden, setzt aber die Aktvierung des Fragebogen zu den regulären.Konditionen voraus.

Jedes erfolgte Match wird mit 10 EUR für Arbeitgeber und 100 EUR für Personalvermittler/Headhunter (Personen oder Organisation, die im Auftrag Dritter nach Personal suchen) abgerechnet. Sie können in Ihrem Login jederzeit sehen wie viele Matches erfolgt sind. Ein Match entsteht, sobald Ihre hinterlegte Stelle (Antworten im Multiple-Choice-Fragebogen) zu einem Profil aus dem Talent-Pool der herCAREER passt.
Die Basis für ein Match sind also die von Ihnen hinterlegten Antworten im Fragebogen. Es entstehen deutlich weniger Streuverluste. Sie bezahlen – für möglichst passende Profile, die Ihre Stelle angezeigt bekommen. Wenn wir Ihnen keinen passenden Vorschlag machen können, entstehen anders als bei herkömmlichen Stellenanzeigen keine Kosten.

Aktuell ist dies noch nicht möglich, aber wir arbeiten an einer solchen Weiterentwicklung. Bis dahin bleiben die Kosten für Sie dennoch kalkulierbar: Pro Monat fallen max. 920 EUR pro hinterlegte und aktiv gestellte Stelle an – und zwar nur dann, wenn 92 Kandidat:innen über die Laufzeit von einem Monat tatsächlich auf Ihr Stellenprofil gematcht werden.

Ja, denn den Kandidat:innen werden über alle Matches informiert, die zu Ihrem Profil passen. Kandidat:innen können sich auch ohne das Match anzunehmen auf die Stelle bewerben – anhand der Kontaktdaten oder dem Link zum Bewerbermanagementsystem, sofern Sie diese Informationen hinterlegt haben. Es steht den Kandidat:innen frei, ihr Profil freizuschalten oder nicht. Als Arbeitgeber haben Sie gegenüber herkömmlichen Stellenbörsen auch bei nicht angenommenen Matches den Vorteil, dass Ihre Stellenanzeige bei möglichst passenden Kandidat:innen tatsächlich auch angekommen ist.

Der herCAREER-Jobmatch ist mit Werbeeinschaltungen in sozialen Netzwerken vergleichbar, bei denen Sie ebenfalls die Kriterien und Zielgruppen hinterlegen, denen Ihre Anzeige eingeblendet wird.

Das Matching ist nicht an eine feste Laufzeit gebunden. Sie haben es selbst in der Hand, wann das Jobmatching startet und endet. Wenn Sie bereits nach wenigen Tagen die passende Kandidat:in gefunden haben, können Sie das Matching direkt wieder deaktivieren. Wir matchen Ihre Stellenanzeige also so lange, bis Sie diese aktiv deaktivieren.

Ja. Sie können durch den vollständigen Fragebogen klicken, sobald Sie sich kostenfrei registriert haben. Kosten entstehen für Sie nur, wenn sich erfolgreiche Matches ergeben. Dies ist erst möglich, nachdem Sie das Matching ganz am Ende des Fragebogens aktiviert haben.

Wenn Sie eine Stelle mithilfe des Jobmatch-Fragebogens beschreiben, wählen Sie am besten nur die Kriterien aus, über die Kandidat:innen auf jeden Fall verfügen sollten. Bedenken Sie: Je mehr Antwortmöglichkeiten Sie auswählen, umso breiter stellen Sie die Anforderungen auf. Je enger Sie das fachliche und funktionale Kompetenzprofil eingrenzen, umso gezielter der Match.

Ja, das ist jederzeit möglich.

Ja, Sie können jederzeit eine deaktivierte Stelle wieder aktivieren.

Ja, Sie können alle Jobs ab dem Berufseinstieg einstellen. Sie können die Stelle unter der Rubrik „Gehalt“ auch als Pflichtpraktikum kennzeichnen oder mit einer Gehaltsspanne versehen. Damit können Sie die Auswahl der Matches eingrenzen. Auch für Einstiegsjobs, Praktika und Trainee-Stellen gelten die regulären Kosten (siehe „Was kostet das Matching?“).

Wenn Sie sich registrieren, hinterlegen Sie zunächst ein Unternehmensprofil, das später bei allen Stellen verwendet wird, die Sie anlegen. Es wird nur passenden Kandidat:innen angezeigt und zwar nur, wenn Sie aktive Stellen eingestellt haben. Sie können aber jederzeit ein Unternehmensprofil erstellen und Anpassungen vornehmen.

Nein, Kandidat:innen jedes Geschlechts können auf herCAREER-Jobmatch ein Profil anlegen. Da sich die herCAREER für Chancengleichheit einsetzt, ist der Frauenanteil in der Community sehr hoch. Doch immer mehr Männer interessieren sich für Gleichstellung und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und werden deshalb Teil der herCAREER-Community.

Der Talente-Pool wächst laufend – täglich kommen neue Kandidat:innen hinzu, die ein persönliches Profil anlegen. Wie auf der herCAREER-Messe haben bisher mehr als 90 Prozent der Kandidat:innen einen akademischen Background. Meist handelt es sich um karriereambitionierte Kandidat:innen, egal, ob es um den beruflichen Einstieg oder Karrieren in einer Fach- oder Führungslaufbahn geht. Wenn Sie einen bestimmten Abschluss oder Berufserfahrung voraussetzen, können Sie dies in Ihrer Stellenbeschreibung über den Fragebogen hinterlegen. Die herCAREER fokussiert auch Kandidat:innen in technischen Berufsfeldern, ist aber für alle Bereiche und Branchen offen. Falls sich wider Erwarten im Talente-Pool von herCAREER-Jobmatch kein Vorschlag für eine passende Kandidat:in findet, entstehen Ihnen anders als bei klassischen Stellenanzeigen keine Kosten.

Wer sich auf herCAREER-Jobmatch registriert, gibt an, auf Jobsuche zu sein. Wenn sich dies ändert, können Kandidat:innen ihr Profil inaktiv stellen. Matches mit Ihren Stellen entstehen nur, wenn die Kandidat:innen ihr Profil für die Jobsuche aktiviert haben.

Sie können die Plattform auch mobil nutzen. Hinterlegen Sie dafür die Anwendung als App auf Ihrem Smartphone – hier erfahren Sie, wie das geht.